Anabolika und dessen Wirkung

anabolika packungen Anabole Steroide

Viele Sportler möchten dauerhaft ihre Muskeln wachsen lassen und tun alles dafür, einen schnellen Muskelaufbau zu erlangen und diese Muskelmasse beizubehalten. Neben einer ausgewogenen Ernährung machen sie viel Krafttraining, um erreichen zu können, dass ihre Muskeln schneller wachsen. Ein spezieller Trainingsplan zum Muskelaufbau ist also unumgänglich. Darüber hinaus möchte erreicht werden, dass mit dem Training ein gesunder Körper erhalten wird, was jedoch durch anabolen Steroide nicht immer ermöglicht wird. Mit einem Muskelaufbautraining und anabolen Steroiden, die als Dopingmittel gelten, möchte ein schneller und dauerhafter Erfolg erhalten werden, was jedoch nicht immer der Fall ist. Auch die Nebenwirkungen von solchen Mitteln sollten stets im Auge behalten werden.

hund mit gentefekt muskelaufbauDas Dopingmittel

Anabole Steroide sind unter Sportlern auch heute noch sehr beliebt. Jedoch handelt es sich um das mittlerweile verbotene Anabolika, das als Dopingmittel angesehen wird. Das Verbot kam natürlich nicht ohne Grund, was den Nutzern in der Regel zu denken geben sollte. Die Präparate, die erhalten werden können, werden aus synthetischen Substanzen hergestellt. Die chemische Struktur der Präparate enthält ähnliche Strukturen wie das männliche Sexualhormon Testosteron. Männer und Frauen weisen dieses Hormon auf. Bei Männern wird es täglich im Hodengewebe produziert und weist um die 5 bis 10 mg auf. Das Hormon wurde ursprünglich genutzt, um Soldaten im 2. Weltkrieg eine verbesserte Rekonvaleszenz zu ermöglichen.

wettkampf bodybuilder unter steroiden Die Wirkung

Die Wirkung der anabolen Steroide umfasst unter anderem den Aufbau von Eiweiß und Muskulatur. Aus diesem Grund wird es gerne beim Muskeltraining eingesetzt, um somit eine schnelleres Wachstum erreichen zu können und somit wesentlich eher an sein Ziel zu gelangen. Anabole Steroide können zusätzlich die Regenerationsfähigkeit der Muskulatur erhöhen. Der Sportler kann erreichen, dass er weniger Pausen einleiten muss, um sein Training mit mehr Erfolg abzuschließen. Die Zunahme des Kraftpotenzials ist in Verbindung mit den Steroiden bekannt und ist dann notwendig, wenn zu wenige Steroide im Körper produziert werden. Die Herstellung der körpereigenen Steroide nimmt mit der Einnahme von Anabolika deutlich ab. Zusätzlich wachsen Organe und die roten Blutkörperchen werden verstärkt gebildet. Das kann auf lange Sicht sehr gefährlich werden und hat spätere Folgen auf die eigene Gesundheit.
Eine hohe Gewichtszunahme ist bei vielen Personen zu erkennen, die sich das erste Mal Anabolika gespritzt haben. Das führt dazu, dass ein Krafttraining unbedingt mit der Einnahme kombiniert werden sollte, um den Muskelzuwachs sicherzustellen. Darüber hinaus ist darauf zu achten, dass die Essgewohnheiten angepasst werden müssen. Kraftleistungen nehmen in kürzester Zeit zu. Aus diesem Grund werden die anabolen Steroide gerne genutzt, um als Motivation ein Training durchzuführen, das sie nicht mehr ermüdet. Selbstverständlich wird zusätzlich der Körperfettanteil verringert und männliche Geschlechtsmerkmale können sich weiter ausprägen. Oft ist ein Placebo-Effekt zu erkennen, die die Sportler auch ohne eine hohe Verbesserung im physischen Bereich zu Höchstleistungen anregt.

Nebenwirkungenprofessionelle bodybuildering

Die Nebenwirkungen sind vielen Sportlern bekannt. Neben psychischen Folgen sind physische Beschwerden nicht selten zu beobachten. Besonders nach chronischem Konsum können extreme Entzugssymptome erkannt werden. Wer diese Mittel zum Muskelaufbau somit regelmäßig über einen langen Zeitraumeingenommen hat, kämpft, wenn der Konsum aussetzt, mit starken Entzugserscheinungen. Die Psyche kann die Nebenwirkungen der Steroide nicht verkraften. Das bedeutet, dass unter anderem starke Stimmungsschwankungen, aggressive Persönlichkeitsveränderungen und auch Depressionen die Folge sind. Psychotische Phasen können zusätzlich deutlich werden. Der menschliche Körper reagiert sehr empfindlich auf Steroide. Langzeitbeschwerden können unter anderem eine Schilddrüsenüberfunktion sein und Hautunreinheiten sind zusätzlich häufig bei Sportlern zu erkennen, die sich dauerhaft auf das Dopingmittel stützen. Ein Rückgang der Kopfbehaarung bei Männern und eine Vergrößerung der Brust ist auch einzuplanen. Eine Veränderung der Knochen, Wasseransammlungen im Gewebe, Bluthochdruck sowie eine Veränderung des Blutbildes sind ebenso zu erwarten. Personen, die anabole Steroide konsumiert haben, haben ein höheres Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko. Sogar die orale Einnahme der Steroide kann zu schweren Komplikationen der Leber führen. Gelbsucht und die Bildung von Tumoren sind nicht ausgeschlossen. Aufgrund der Eigenschaft der Hormone, die eigentlich Geschlechtshormone sind, haben sie einen großen Einfluss auf die Sexualität und auf die Geschlechtsmerkmale. Die Einnahme kann bei Männern zu einer gestörten Spermienproduktion führen. Der Schrumpfhoden, der auch als Atrophie bekannt ist, kann darüber hinaus zu einer Unfruchtbarkeit führen. Während Männer mit einer Hodenunterfunktion mit den Steroiden behandelt werden können, kann bei einer bereits normalen Spermienproduktion eine negative Reaktion erhalten werden. Bei Frauen kann die Nutzung der Steroide zu einer Veränderung der Menstruation führen. Eine Vergrößerung der Klitoris und starke Körperbehaarung sind zusätzlich einzuplanen. Eine tiefere Stimme kann vor allem bei Bodybuilderinnen erkannt werden, die sich Anabolika gespritzt oder diese oral eingenommen haben.